News2019-12-05T12:33:03+01:00

EURUSD-Analyse: EZB kündigt vorsichtigen Zinsschritt an

Die Inflation kennt in den letzten Monaten nur eine Richtung, nämlich nach oben. Wir erwarten auch für den Mai, weiter steigende Preise, die jetzt von steigenden Nahrungsmittelpreisen getrieben werden.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |18/05/22|

Gold Wochenausblick: Ausverkauf zum Wochenstart – Kapitulationstief nun erreicht?

Gold drehte gestern Vormittag mit sehr viel Momentum wieder nach oben ab und handelt aktuell in der Nähe seines schwachen Widerstands bei $1.830. Sowohl auf der kurz- wie mittelfristigen Zeiteinheit lässt sich dieses Muster als klassische Kapitulationsbewegung interpretieren, womit nun ein Trendwechsel wahrscheinlich wird.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |17/05/22|

Voller Terminkalender bei WH SelfInvest

Nach über zwei Jahren Corona-Pause finden endlich wieder Präsenzveranstaltungen statt. Vor Ort ist nun auch wieder der internationale Finanzdienstleister WH SelfInvest. Als nächstes steht die Invest in Stuttgart am 20. und 21. Mai 2022 im Terminkalender des Brokers. Davor fand am 07. Mai 2022 der Börsentag in Dresden sowie ein erstes, gut besuchtes post-Corona Seminar am Vorabend der Finanzmesse statt. Aber auch die in den vergangenen zwei Jahren etablierten Online-Veranstaltungen laufen weiter hervorragend, wie die zweite Ausgabe der „Welt der Finanzen“ Ende April und die Vortragsreihe „Frauen an die Börse“ am 06. und 13. Mai zeigen.

Von |11/05/22|

Gold Wochenausblick: Rezessionsängste dominieren die Märkte – Gold wieder auf Vorwochenniveau

Die hohe Volatilität im Goldmarkt bleibt uns erhalten! Jedoch zeigt das Doppeltief im Chart am nächstliegenden Widerstand bei $1.850 mindestens den Versuch einer Bodenbildung an.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |10/05/22|

EURUSD-Analyse: Anleger erwarten nächsten Schritt in Zinswende

Die FED tagt am Mittwoch erneut und hat im Vorfeld bereits angedeutet den nächsten Zinsschritt zu machen. Die Aktienmärkte haben darauf bereits in der letzten Woche entsprechend reagiert. Anleger erwarten einen Zinsschritt von 0,5 %.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |04/05/22|

Gold Wochenausblick: Weiter ein schwaches, glanzloses Bild

Gold zeigt sich weiter schwach! Weiter steigende Anleiherenditen und ein starker Dollar erschweren die Bodenbildung zusätzlich. Sowohl auf der längeren wie kürzeren Zeitebene (Tageschart/Vier-Stunden-Chart) zeigt der Trend derzeit nach unten.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |03/05/22|

EURUSD-Analyse: Russland stoppt Gaslieferungen an Polen

Der EUR/USD hat am Dienstag unter dem Eindruck des Ukraine Kriegs weiter verloren. Die Russen haben angekündigt, die Gaslieferungen nach Polen zunächst auszusetzen. Damit ist eine weitere Eskalationsstufe erreicht.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |27/04/22|

Gold Wochenausblick: Liquiditätsengpass setzt auch Gold zu, dennoch bleibt 2.000 USD ein Thema

Die 2.000er USD-Kursmarke in Gold bleibt ein Thema! Die jüngste Volatilität bzw. Abschläge in Gold sind meiner Einschätzung nach vor allem als „Rauschen“ einzuschätzen und sollte nicht überinterpretiert werden, zumindest nicht so lange Gold sich über 1.900 USD halten kann.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |26/04/22|

EURUSD-Analyse: Korrektur von Wirtschaftsprognosen weltweit

Die weltweiten Wachstumsprognosen sind in dieser Woche deutlich nach unten korrigiert worden. Die Weltwirtschaft hat sich noch nicht von der Corona Pandemie erholt, jetzt radiert der Ukraine Krieg die erwarteten Wachstumsraten aus.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |20/04/22|

Gold Wochenausblick: Inflation galoppiert, US-Zinsen marschieren – Gold vor neuen Allzeithochs?

Gold kann sich seit Anfang des Ukraine-Kriegs und Ende Februar/Anfang März über 1.900 USD pro Feinunze stabilisieren und nimmt jüngst sogar wieder Kurs auf die psychologisch interessante 2.000 USD-Marke. Zoomt man ein wenig in den Gold-Chart um ein kurzfristiges Trading-Setup zu identifizieren, sticht bei genauerer Betrachtung die 1.965/70er Region heraus!

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |19/04/22|

EURUSD-Analyse: Verbraucherpreise steigen weiter

Die Verbraucherpreise in den USA sind im März weiter gestiegen. Der Preisanstieg betrug 8,5 %, nachdem die Inflation im Februar noch bei 7,9 % gelegen hat. Für die FED ist dies nur eine schlechte Nachricht. Die andere ist, dass der Preisauftrieb in der Breite zugelegt hat. Preistreiber Nummer eins sind nach wie vor die Energiepreise, aber auch die Stundenlöhne ziehen weiter an. Sie stiegen im März um 5,6 %.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |13/04/22|

Gold Wochenausblick: Warten auf den nächsten Impuls – Fed und Ukraine liefern die Argumente

Seit mehr als 20 Tagen gibt es eine eher ruhige Seitwärtslage im Goldpreis. Die Inflations- und Zinsentwicklung und die Lage in der Ukraine sind aber Impulsgeber, die jederzeit für Bewegung sorgen können.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

Von |12/04/22|