Gold Analyse Admiral Markets

Startseite/Beiträge/Gold Analyse Admiral Markets

Gold Analyse: Bullen sollten zügig die 1.830 erobern – sonst schaut es trüb aus

Wirklich Neues hat uns  Gold innerhalb der letzten Handelswoche nicht präsentiert. Das gelbe Edelmetall pendelt weiterhin um die 1.800er Marke und wartet auf einen Impuls.

2021-07-27T13:15:09+02:0027/07/21|

Gold Analyse: Schlüsselregion um 1.820 USD – goldiger Spät-Sommer oder trister Sommernachts-Blues?

Nachdem Gold  den Schluss des ersten Quartals 2021 einen potentiellen Boden gegen die 1.670/700 USD pro Feinunze ausgebildet hat und kurzzeitig zurück über die 1.900er Marke gelaufen ist, kam es in den zweiten Quartalsschluss im Juni zu einem erneuten, kleinen Ausverkauf und Fall zurück unter die 1.800er Marke.

2021-07-20T13:15:09+02:0020/07/21|

Gold Analyse: Jüngste Aufwärtsbewegung stoppt in breiter Konsolidierungszone

Wieder vergleichsweise bewegungsfreudig zeigte sich das gelbe Edelmetallin der vergangenen Handelswoche. Dabei konnte sich der positive Vorwochentrend zunächst noch durchsetzen, punktgenau wurde nach Klärung des bisherigen, um 1.795 Dollar liegenden Widerstandsbereichs in einer schnellen, impulsiven Bewegung die nächste Marke getroffen.

2021-07-13T13:15:08+02:0013/07/21|

Gold Analyse: Erholung setzt sich fort – wichtiger Widerstand fällt zum Wochenstart

Nachdem Gold  am vergangenen Dienstag noch einmal kräftig Federn gelassen hatte und bis auf die nächste Unterstützung im Bereich von $1.750 abgesackt ist, gelang knapp 40 Dollar darüber doch noch ein versöhnlicher Wochenschluss.

2021-07-06T13:15:08+02:0006/07/21|

Gold Analyse: Gold verweilt in Konsolidierungszone

Vergleichsweise ereignislos zeigte sich die Goldpreisentwicklung in der vergangenen Woche. Nach dem Schock des unmittelbar vorausgegangenen Preisverfalls kommt diese auch zum Beginn der neuen Handelswoche andauernde relative Ruhephase dem ein oder anderen aber sicher nicht ganz ungelegen.

2021-06-29T13:15:07+02:0029/06/21|

US-Zentralbank löst Preisrutsch aus – nun Bodenbildung in bekannter Konsolidierungszone

Mit der abwartenden Haltung, welche die Goldmarktakteure im Vorfeld der Pressekonferenz des Offenmarktausschusses der US-Zentralbank am vergangenen Mittwochabend eingenommen hatten, war es mit Veröffentlichung der Ergebnisse des Meetings und im Verlauf der Ausführungen Jerome Powells dazu, vorbei.

2021-06-22T13:00:08+02:0022/06/21|

Gold Analyse: „Mini-Crash“ zum Wochenschluss entspannt die überkaufte Lage

Die vergangene Handelswoche kennzeichnet ein durchaus interessanter Preisverlauf: auf ein neues Verlaufshoch folge der kräftige Kursrutsch, samt Beinahe-Test der unteren Trendkanalgrenze, und unmittelbar darauf folgender „90-Grad-Wende“ in wieder gemütlichere Gefilde. Damit zeigte sich der Goldmarkt seit längerem einmal wieder von seiner volatilen Seite, bezeichnenderweise jedoch ohne bahnbrechende neue Erkenntnisse seitens der fundamentalen Entwicklungen.

2021-06-08T13:15:08+02:0008/06/21|

Gold Aufwärtsbewegung setzt sich fort – bisher keine Ermüdungserscheinungen erkennbar

Auf Grund des am gestrigen Montag in den USA begangenen Memorial Days begann die aktuelle Handelswoche auch für Gold  sehr ruhig. Während sich der Aufwärtsschwung des vergangenen Freitags im asiatischen Handel noch bis in die Nähe des Vorwochenhochs fortsetzen konnte, ließ der Schwung bereits am frühen Vormitttag nach.

2021-06-01T13:15:08+02:0001/06/21|

Gold Analyse: Mit kleinen Schritten weiter aufwärts

Nach der anfänglichen Verschnaufpause, die dem vorausgegangenen kräftigen Anstieg zum Beginn der vergangenen Woche folgte, sowie einer kurzen Findungsphase am letzten Mittwoch, bewegt sich Gold  nun relativ volatilitätsarm und sehr kontinuierlich an der Oberkante des Ende März initiierten Aufwärtstrends weiter nach oben.

2021-05-25T15:05:40+02:0025/05/21|