nhi_imported_2

Startseite/Beiträge/Jens Chrzanowski

Über Jens Chrzanowski

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Jens Chrzanowski, 687 Blog Beiträge geschrieben.

EURUSD-Analyse: EZB kündigt vorsichtigen Zinsschritt an

Die Inflation kennt in den letzten Monaten nur eine Richtung, nämlich nach oben. Wir erwarten auch für den Mai, weiter steigende Preise, die jetzt von steigenden Nahrungsmittelpreisen getrieben werden.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

2022-05-18T12:52:06+02:0018/05/22|

Gold Wochenausblick: Ausverkauf zum Wochenstart – Kapitulationstief nun erreicht?

Gold drehte gestern Vormittag mit sehr viel Momentum wieder nach oben ab und handelt aktuell in der Nähe seines schwachen Widerstands bei $1.830. Sowohl auf der kurz- wie mittelfristigen Zeiteinheit lässt sich dieses Muster als klassische Kapitulationsbewegung interpretieren, womit nun ein Trendwechsel wahrscheinlich wird.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

2022-05-17T13:13:11+02:0017/05/22|

Gold Wochenausblick: Rezessionsängste dominieren die Märkte – Gold wieder auf Vorwochenniveau

Die hohe Volatilität im Goldmarkt bleibt uns erhalten! Jedoch zeigt das Doppeltief im Chart am nächstliegenden Widerstand bei $1.850 mindestens den Versuch einer Bodenbildung an.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

2022-05-10T11:26:51+02:0010/05/22|

EURUSD-Analyse: Anleger erwarten nächsten Schritt in Zinswende

Die FED tagt am Mittwoch erneut und hat im Vorfeld bereits angedeutet den nächsten Zinsschritt zu machen. Die Aktienmärkte haben darauf bereits in der letzten Woche entsprechend reagiert. Anleger erwarten einen Zinsschritt von 0,5 %.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

2022-05-04T11:21:49+02:0004/05/22|

Gold Wochenausblick: Weiter ein schwaches, glanzloses Bild

Gold zeigt sich weiter schwach! Weiter steigende Anleiherenditen und ein starker Dollar erschweren die Bodenbildung zusätzlich. Sowohl auf der längeren wie kürzeren Zeitebene (Tageschart/Vier-Stunden-Chart) zeigt der Trend derzeit nach unten.

Den vollständigen Artikel, die wichtigsten Eckdaten und Setups in den kommenden fünf Handelstagen finden Sie hier.

2022-05-03T11:42:17+02:0003/05/22|